N‑ERGIE – Partner der Feuerwehren

Feuerwehren leisten einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft und brauchen deshalb verlässliche Partner. Die N‑ERGIE hilft den Feuerwehren mit dem notwendigen technischen Know-how, sowie mit Rat und Tat. Als Feuerwehrleute stehen Sie vor der Herausforderung, ständig auf dem neusten Stand zu sein. Wir unterstützen Sie bei den Themen Energie und Sicherheit. Denn die Sicherheit von Anwohnern und Einsatzkräften wird bei der N‑ERGIE groß geschrieben.

Das Engagement der N‑ERGIE für Feuerwehren wurde vom Landesfeuerwehrverband Bayern ausgezeichnet.

Sie erreichen unsere Leitstelle zur Störungsannahme rund um die Uhr.

Das Nachschlagewerk der N‑ERGIE für Einsatzleiter der Feuerwehr finden Sie hier.

Feuerwehreinsatz an Freileitungen

Bei Einsätzen im Bereich von Freileitungen im Stromnetz sind besondere Vorsichtsmaßnahmen notwendig. Konkrete Tipps finden Sie in dieser Schulungsinformation.

Elektrische Anlagen bei Überflutung

Ein falscher Umgang mit Elektrizität kann lebensgefährlich sein. In diesen Schulungsunterlagen erfahren Sie alles über den Einsatz in überfluteten Anlagen.

SF6 isolierte Anlagen

Das Gas Schwefelhexafluorid (SF6) wird eingesetzt bei der Isolierung elektrischer Anlagen. Dieses findet man z. B. in Umspannwerken und Schaltanlagen. Was beim Austritt von SF6 zu beachten ist, erklärt die folgende Schulungsinformation.

Notstromversorgung

Im Bereich der Notstromversorgung im Stromnetz ist besondere Vorsicht angebracht. Konkrete Hinweise dazu finden Sie in dieser Schulungsinformation.

Photovoltaikanlagen

Der Ausbau von Photovoltaikanlagen hat rasant zugenommen. Viele Einfamilienhäuser haben heute ihr eigenes kleines Kraftwerk auf dem Dach. Umso wichtiger ist es für Feuerwehren, zu wissen, wo sich die technischen Anlagen befinden.

In den Schulungsunterlagen finden Sie alle Informationen über Kennzeichnungen und wichtige Zusammenhänge.

Windkraftanlagen

Es gibt zahlreiche Windkraftanlagen in der Region. Deshalb ist es für Feuerwehrleute wichtig, die Bauweise der Anlagen und potenzielle Gefahren zu kennen. Unsere Schulungsinformationen rüsten Sie für einen solchen Einsatz.

Biogasanlagen

Vor allem in den ländlichen Gebieten unserer Region wird regenerative Energie in Biogasanlagen gewonnen. Wie diese Anlagen aufgebaut sind und worauf Feuerwehren beim Einsatz achten sollten, lesen Sie in dieser Schulungsinformation.

Batteriespeicher

Die Anzahl der Batteriespeicher wird in den nächsten Jahren spürbar steigen und damit entstehen neue Gefahren im Brandfall. Detailinformationen werden in folgender Schulungsinformation behandelt.

Ein weit verzweigtes Leitungsnetz bringt Erdgas in die Häuser. Netze und Anlagen werden regelmäßig geprüft. Doch welche Maßnahmen sind im Störungsfall zu beachten?

Alternative Antriebe

Brennstoffzellenbusse, Elektroautos und Elektroroller – Fahrzeuge mit neuen Antriebsformen erfordern beim Rettungseinsatz besondere Maßnahmen. Konkrete Hinweise dazu finden Sie in dieser Schulungsinformation.

Kennzeichen an Fahrzeugen

Die Abfrage des Fahrzeugkennzeichens ermöglicht dessen Identifikation und erleichtert die Zuordnung von Fahrzeuginformationen. Konkrete Hinweise dazu finden Sie in dieser Schulungsinformation.

Die Anzahl an Passivhäusern in der Wohnbebauung nimmt stetig zu. Diese spezielle Bauweise birgt jedoch besondere Gefahren und erfordert spezielle Maßnahmen.

Im Netzgebiet der N‑ERGIE

Ihr Ansprechpartner für Feuerwehren

Unseren Experten Rainer Gründel erreichen Sie telefonisch unter 0911 802-17528.

E-Mail