© stock.adobe.com, Kampan

N‑ERGIE Bürgersolar

Energiewende gestalten, Klima schützen und attraktive Zinsen sichern!

Die N‑ERGIE übernimmt Verantwortung für eine regionale Energiewende – Wertschöpfung hier vor Ort sichern und klimafreundliche Energie erzeugen, das ist unser Ansatz. Dabei wollen wir die Bürger*innen in unserer Region einbinden und teilhaben lassen: mit unserem Angebot N‑ERGIE Bürgersolar.

Jetzt Zinsen bis zu 1,35 Prozent p. a. sichern mit unserer Bürgerbeteiligung

Beteiligen Sie sich an unseren Photovoltaikanlagen und unterstützen Sie die Erzeugung klimafreundlicher Energie in unserer Region. Sichern Sie sich attraktive Zinsen und unterstützen Sie die Energiewende vor Ort.

Unser Angebot N‑ERGIE Bürgersolar im Überblick:

Beteiligung an regenerativen Erzeugungsanlagen in der Region

Anlagevolumen zwischen 1.000 und 15.000 Euro

Mindestlaufzeit: 5 Jahre

Verzinsung: 1,35 Prozent p. a. für Stromkunden
(0,7 Prozent p. a. für Nicht-Stromkunden)

Wie kann ich mich beteiligen?

Bei unserem Beteiligungsmodell handelt es sich um eine sogenannte Schwarmfinanzierung. Der Abschluss muss über einen Vermittler erfolgen. Hierfür haben wir eine Internetplattform eingerichtet, auf der Sie sich ganz einfach registrieren und Ihre Zeichnungsunterlagen anfordern können.

In erneuerbare Energien vor Ort investieren und attraktive Zinsen sichern

N‑ERGIE Bürgersolar

Die Internet-Dienstleistungsplattform zur Vermittlung unserer Bürgerbeteiligung wird betrieben von der Dallmayer Consulting GmbH (externer Link)

Zur Registrierung

Hinweis nach §12 VermAnlG:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fragen und Antworten

Um qualifizierte Nachrang-Darlehen rechtskonform vertreiben zu können, sieht das Vermögensanlagengesetz vor, dass eine Internet-Dienstleistungsplattform die Anlagevermittlung übernehmen muss, um Sie als Anlageinteressent*in ordnungsgemäß über alle relevanten Punkte vor der Zeichnung aufzuklären. Die Internet-Dienstleistungsplattform schützt also vor allem Ihre Interessen.

Vertragspartner ist die N‑ERGIE Regenerativ GmbH. In dieser Gesellschaft bündeln wir alle unsere Aktivitäten rund um die erneuerbaren Energien Sonne und Wind.

Die N‑ERGIE Regenerativ GmbH verfügt über ein regeneratives Erzeugungs-Portfolio von mehr als 100 Megawatt (MW) installierter Leistung.

Die Internet-Dienstleistungsplattform wird von der Firma Dallmayer Consulting GmbH aus Karlstadt betrieben. Die Firma Dallmayer Consulting GmbH verfügt über die erforderliche Erlaubnis nach § 34c GewO.

Die N‑ERGIE Regenerativ GmbH und die N‑ERGIE Aktiengesellschaft behandeln die personenbezogenen Daten aller Anleger*innen nach den Vorschriften der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Mit Ihrer Unterschrift auf dem Zeichnungsschein willigen Sie in die entsprechende Nutzung Ihrer Daten ein. Es erfolgt keine unberechtigte Weitergabe Ihrer Daten an Dritte.

Bei einem qualifizierten Nachrang-Darlehen schulden Anleger*innen und die N‑ERGIE Regenerativ GmbH (oder: Emittent) dieselben rechtlichen Pflichten wie bei einem normalen Darlehen. Lediglich die Verpflichtung, Zinsen und Tilgung an Anleger*innen zurückzuzahlen, ist nachrangig. Das bedeutet, dass - solange und soweit die N‑ERGIE Regenerativ GmbH Zahlungsschwierigkeiten (Zahlungsunfähigkeit, drohende Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung) hat, die einen Grund für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens herbeiführen können - die Geltendmachung Ihres Anspruchs auf Rückzahlung der Darlehenssumme und der Zinsen gegenüber der N‑ERGIE Regenerativ GmbH solange ausgeschlossen ist, bis die Zahlungsschwierigkeiten überwunden sind.

Die Nachrangigkeit muss als so genannter qualifizierter Rangrücktritt vereinbart werden, da es sich ohne einen solchen bei dem vorliegenden Beteiligungsmodell ansonsten um ein erlaubnispflichtiges Einlagengeschäft als Bankgeschäft nach den Vorschriften des Kreditwesengesetzes handelt. Da die N‑ERGIE Regenerativ GmbH keine Erlaubnis hat, Bankgeschäfte durchzuführen, müssen Ihre Ansprüche auf Zins- und Rückzahlung qualifiziert nachrangig gestellt werden.

Das Beteiligungsmodell eines qualifizierten Nachrang-Darlehens bietet für Sie aufgrund der festen Verzinsung eine hohe Sicherheit. Die Darlehenszinsen sind nicht variabel oder abhängig vom Ertrag z. B. einer Solaranlage. Sie erhalten also auch dann Ihre Zinsen, wenn einmal „keine Sonne scheint“.

Bedenken Sie aber dennoch, dass es sich um ein Nachrang-Darlehen handelt, welches mit Risiken verbunden ist.

Finanzmittel aus unseren Bürgerbeteiligungen werden für folgende Solarkraftwerke in der Region verwendet (Projektbeispiele):

  • Solaranlage Mainbernheim
  • Solaranlage Rottendorf
  • Solaranlage Seinsheim (Wässerndorf)
  • Solaranlage Schweinfurt / Bergrheinfeld
  • Solarkraftwerk Hilpoltstein

Darüber hinaus fließt Ihr Geld in weitere neue Solarkraftwerke in der Region, die sich derzeit in Vorbereitung befinden.

Die Mindestlaufzeit beträgt fünf Jahre, danach ist die Anlage jährlich kündbar.

Wir finanzieren unsere Solaranlagen konservativ, so dass Ihre Geldanlage auch sicher ist, wenn es einmal sonnenärmere und damit ertragsschwächere Jahre geben sollte.

Die Photovoltaik ist eine bewährte Technik und wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Errichtung und im Betrieb von Solaranlagen.

Und: Hinter Ihrer Geldanlage steht die N‑ERGIE, ein großes kommunales Stadtwerk mit über hundertjähriger Tradition.

Die Darlehenssumme wird mit einem festen Zinssatz von 0,70 Prozent p. a. („N‑ERGIE Bürgersolar“) verzinst. Besteht ein ungekündigter Stromlieferungsvertrag mit der N‑ERGIE wird die Darlehenssumme mit einem festen Zinssatz von 1,35 Prozent p. a. („N‑ERGIE Bürgersolar+“) verzinst. Wird ein bestehender Stromlieferungsvertrag der N‑ERGIE gekündigt oder anderweitig beendet, entfällt die erhöhte Verzinsung des qualifizierten Nachrang-Darlehens „N‑ERGIE Bürgersolar+“ für das gesamte Jahr, in dem der Stromlieferungsvertrag endet. Stichtag für die Bewertung der Zinshöhe ist der 31.10. eines jeden Jahres.

Schließen Anleger*innen während der Laufzeit des Darlehensvertrags einen Stromlieferungsvertrag mit der N‑ERGIE ab, wird die Darlehenssumme mit dem erhöhten Zinssatz des qualifizierten Nachrang-Darlehens „N‑ERGIE Bürgersolar+“ für das gesamte Zinsjahr verzinst, in dem der Stromlieferungsvertrag abgeschlossen wurde.

Ja, Sie können sich an unseren regenerativen Erzeugungsanlagen beteiligen und erhalten eine Verzinsung von 0,70 Prozent p. a.

Werden Sie gleichzeitig Stromkunde bei uns und profitieren Sie von Vorzugszinsen von 1,35 Prozent p. a. – durch Ihren Wechsel leisten Sie ganz automatisch einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz. Denn seit Januar 2021 versorgen wir alle Privatkund*innen ausschließlich mit Ökostrom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien in Deutschland erzeugt wird. Die höhere Verzinsung von 1,35 Prozent gilt natürlich auch für alle Anleger*innen, die bereits unsere Stromkund*innen sind.

Wählen Sie hier einfach Ihr Wunschprodukt

Sie haben weitere Fragen zu N‑ERGIE Bürgersolar?

Unser Vermittler, die Dallmayer Consulting GmbH steht Ihnen unter buergersolar@anleger-service.de gerne zur Verfügung.

Sie sind noch kein Stromkunde
der N‑ERGIE?

Sie möchten vom höheren Zinssatz von 1,35 Prozent für Stromkunden profitieren?

Dann gleich hier Stromprodukt abschließen.

Zur Produktauswahl

Sie haben Fragen zu unseren Solaranlagen, unseren Stromtarifen oder allgemein zum Thema Energie?

Schreiben Sie uns:

Unsere PV-Anlagen

An diesen bestehenden und aktuell im Bau befindlichen Solaranlagen können Sie sich mit N ERGIE Bürgersolar beteiligen. Darüber hinaus fließt Ihr Geld in weitere neue Solarkraftwerke in der Region, die sich derzeit in Vorbereitung befinden.

Das Photovoltaik-Kraftwerk Mainbernheim wurde als Ost-West-Anlage im 110-Meter-Streifen entlang der Bahnlinie Nürnberg-Würzburg errichtet. 2019 ging bereits das erste Teilstück, ein 750-Kilowattpeak-Block in Betrieb. 2020 wurde etwas weiter westlich der zweite Bauabschnitt abgeschlossen.

  • Standort: Mainbernheim (Kitzingen / Unterfranken)
  • Installierte Leistung: 4,15 Megawattpeak
  • Ertragsprognose: 4.373.040 Kilowattstunden pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 2019 / 2020
  • Betreiber: N ERGIE Sonne und Wind GmbH & Co. KG
  • Gesellschafter: N ERGIE Regenerativ GmbH (100,00 %)

© N‑ERGIE, Martin Bartsch

Das Photovoltaik-Kraftwerk Rottendorf wird auf einem etwa 70 Meter breiten Streifen entlang der Bundesautobahn A7 errichtet. Da im Bereich der Anlage Feldhamster leben, pachtete die N‑ERGIE eine angrenzende Ausgleichsfläche an, die den geschützten Kleintieren hochwertigen Lebensraum bieten soll.

  • Standort: Rottendorf (Unterfranken)
  • Installierte Leistung: 3,26 Megawattpeak
  • Ertragsprognose: 3.460.000 Kilowattstunden pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 18. Mai 2021
  • Betreiber: N‑ERGIE Sonne und Wind GmbH & Co. KG
  • Gesellschafter: N‑ERGIE Regenerativ GmbH (100 %)

© N‑ERGIE, Florian Betzold

Das erste Photovoltaik-Kraftwerk der N‑ERGIE, für welches sie keine EEG-Vergütung in Anspruch nimmt, entsteht im Seinsheimer Ortsteil Wässerndorf. Für die N‑ERGIE bedeutet die Anlage den Einstieg in das Modell der „sonstigen Direktvermarktung“. Die Fläche wird extensiv bewirtschaftet und als naturbelassenes Dauergrünland angelegt. Um die Anlage herum werden Bäume und Sträucher gepflanzt.

  • Standort: Seinsheim (OT Wässerndorf) (Kitzingen / Unterfranken)
  • Installierte Leistung: 9,13 Megawattpeak
  • Ertragsprognose: 9.679.920 Kilowattstunden pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 26. Februar 2021
  • Betreiber: N‑ERGIE Sonne und Wind GmbH & Co. KG
  • Gesellschafter: N‑ERGIE Regenerativ GmbH (100 %)

© N‑ERGIE, Ekke Winkler

Die Freiflächenanlage in der Region Schweinfurt ist ein positives und lebendiges Beispiel für die regionale Energiewende, liegt sie doch nur wenige Kilometer entfernt vom Atomkraftwerk Grafenrheinfeld. Die Fläche wird extensiv bewirtschaftet, angesäte Blühpflanzen und Insektenhotels machen sie besonders wertvoll für Insekten. Außerhalb der Anlage hat die N‑ERGIE zahlreiche Obstbäume gepflanzt, an deren Früchten sich Spaziergänger gerne bedienen dürfen.

  • Standort: Bergrheinfeld (Schweinfurt / Unterfranken)
  • Installierte Leistung: 3,87 Megawattpeak
  • Ertragsprognose: 3.915.253 Kilowattstunden pro Jahr
  • Inbetriebnahme: 2013
  • Betreiber: Photovoltaikkraftwerk Schweinfurt GmbH & Co. KG
  • Gesellschafter: N ERGIE Regenerativ GmbH (49,90 %), Stadtwerke Schwabach GmbH (25,10 %), Gemeindewerke Wendelstein KU (10,00 %), Bürgerkraftwerke Schwabach GmbH (10,00 %), Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH (5,00 %)

© N‑ERGIE, Fotoarchiv

Entlang der A9, in den Hilpoltsteiner Ortsteilen Weinsfeld und Lay, errichtete die N‑ERGIE 2020 in zwei Bauabschnitten Solarkraftwerke mit einer installierten Leistung von insgesamt 8,05 Megawatt peak.

  • Standort: Hilpoltstein, Bayern
  • Installierte Leistung: 8,05 Megawatt
  • Ertragsprognose: 8.505.000 Kilowattstunden pro Jahr
  • Inbetriebnahme: Januar und Dezember 2020
  • Betreiber: N‑ERGIE Sonne und Wind GmbH & Co. KG
  • Gesellschafter: N‑ERGIE Regenerativ GmbH (100,00 %)

© N‑ERGIE, Michael Enderlein