Produkte – Wasser

Streng kontrolliert - damit Sie es entspannt genießen können

Mehr als 30.000 physikalische, chemische oder mikrobiologische Einzeluntersuchungen im Jahr besteht das N-ERGIE Wasser mit Bravour. Sie sehen: Ständige Qualitätskontrollen in den diversen Messstellen gehören zu unseren wichtigsten Aufgaben. Dabei gehen wir weit über den gesetzlichen Rahmen hinaus. Das Ergebnis: Wir garantieren ein hygienisch einwandfreies und geschmacklich gutes Trinkwasser. Das Wasser der N-ERGIE ist ein guter Tropfen.

Übersicht der Wasserversorgung, Netzgebiete und Analysewerte des Trinkwassers.

Durch Klicken auf den Netzplan kommen Sie zu den Analysewerten

Werkstoffempfehlung für Trinkwasserleitungen in der Hausinstallation

Im Versorgungsbereich der N-ERGIE sind für die Hausinstallation alle Werkstoffe und sonstigen Materialien geeignet,die das Prüfzeichen des DVGW oder einer anderen anerkannten Zertifizierungsstelle tragen.

Die Beurteilung erfolgte gemäß DIN 50930-6 sowie nach DIN EN 12502, Teil 1-5. Für Neubau und Änderung von bestehenden Hausinstallationen dürfen nur Unternehmen beauftragt werden, die im Installateursverzeichnis der N-ERGIE eingetragen sind.

Wasserhärtebereiche des Nürnberger Trinkwassers

Das Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz – WRMG, 5. Mai 2007) teilt die Wasserhärtebereiche in drei Härtegrade ein: weich, mittel und hart.

Nach § 9 des Gesetzes sind wir als Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, unseren Kunden die Härtebereiche des Trinkwassers wie folgt anzugeben:

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter(entspricht 8,4 °dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter(entspricht 8,4 bis 14 °dH)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter(entspricht mehr als 14 °dH)

Die drei Härtebereiche beruhen auf europäischem Recht; die EG-Detergenzien-Verordnung verpflichtet die Waschmittelhersteller zur Angabe von Dosierempfehlungen für diese drei Härtebereiche. Die Wasserversorgungsunternehmen haben dem Verbraucher den Härtebereich mindestens einmal jährlich, ferner bei jeder nicht nur vorübergehenden Änderung des Härtebereichs mitzuteilen.

Das Nürnberger Trinkwasser liegt nach dieser Definition überwiegend im mittleren Härtebereich. Die N-ERGIE empfiehlt deshalb, im gesamten Stadtgebiet Waschmittel entsprechend dem Härtebereich mittel zu dosieren.

Wasserhärtebereich

Drucken