18. Mai 2022 / Elektromobilität

Gemeinde Rednitzhembach setzt auf Elektromobilität

Um Kommunen den Einstieg in die Elektromobilität zu erleichtern, unterstützt die N‑ERGIE mit einer Vielzahl von Angeboten. Unter anderem wird die Anschaffung von reinen Elektrofahrzeugen gefördert. Die Gemeinde Rednitzhembach macht von diesem Angebot Gebrauch und hat sich zwei neue Elektrofahrzeuge angeschafft.

Jürgen Spahl, Erster Bürgermeister der Gemeinde Rednitzhembach, Christian Vogler, Betreuer für kommunale Kunden bei der N‑ERGIE und Bauhofmitarbeiter Markus Dressler mit den neuen E-Fahrzeugen.

© N‑ERGIE, Michael Enderlein

„Umwelt- und Klimaschutz spielen bei uns hier in Rednitzhembach eine große Rolle. Aus diesem Grund nehmen wir das Angebot der N‑ERGIE gerne an, um unseren Fuhrpark zu elektrifizieren“, sagt Jürgen Spahl, Erster Bürgermeister der Gemeinde Rednitzhembach.

Das Programm der N‑ERGIE sieht eine finanzielle Unterstützung bei Kauf oder Leasing eines E-Fahrzeugs vor. Die jeweilige Kommune bringt einen Werbeaufkleber an die neu erworbenen E-Fahrzeuge an und erhält 50 Euro Zuschuss pro Monat und Fahrzeug. Der Zeitraum ist auf maximal vier Jahre begrenzt.

In Rednitzhembach unterstützt die N‑ERGIE einen BMW i3 sowie das elektrische Nutzfahrzeug ALKE' 340 E für den Einsatz im Bauhof.

Zudem wird im Sommer das Dienstfahrzeug, das den Rathausmitarbeiter*innen zur Verfügung steht, ebenfalls durch ein E-Fahrzeug ersetzt.

„Das Fahrzeug ist bereits bestellt. Allerdings kann der Hersteller aufgrund der momentanen Lieferengpässe nicht verbindlich zusagen, wann die Auslieferung des Fahrzeuges erfolgen wird“, so Bauamtsleiter Thomas Laise.

Auch für dieses Fahrzeug erhält die Gemeinde Rednitzhembach einen Zuschuss von der N‑ERGIE.

Seit dem Jahr 2017 hat N‑ERGIE mit ihrem Programm die Anschaffung von bereits über 40 kommunalen E-Fahrzeugen im gesamten Netzgebiet der N‑ERGIE begleitet.

Elektromobilität bei der N‑ERGIE

Die N‑ERGIE ist Treiber einer regionalen und ganzheitlichen Energiewende. Deshalb ist die Förderung der klimaschonenden Elektromobilität fest in der Konzernstrategie der N‑ERGIE verankert. Ihren eigenen Fuhrpark stellt die N‑ERGIE sukzessive auf Elektrofahrzeuge um. Derzeit setzt sie bereits rund 150 Elektroautos für Dienstfahrten ein.