Info und Unterhaltung – Auszeichnungen / Zertifikate

Auszeichnungen / Zertifikate

Faire Preise, faire Leistungen

Siegel Deutscher Fairness-Preis

Beim Ranking des Deutschen Fairness-Preises 2016 kommt die N-ERGIE als regionaler Gasanbieter unter die TOP 3. Als regionaler Stromanbieter zeichnet sie sich durch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aus und belegt in der Gesamtwertung den 4. Platz.
Basis für die Auszeichnung sind mehr als 40.000 Verbrauchermeinungen zu mehr als 800 Unternehmen bundesweit. Preisträger sind die jeweils am besten bewerteten Unternehmen ihrer Branche. Die Verbraucher bewerteten das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Vertragsbedingungen und das Verhalten im Beschwerdefall.

Mehr zum Deutschen Fairness-Preis finden Sie hier.

100 Prozent Natur

STROM PURNATUR erfüllt alle Kriterien einer umweltschonenden Stromerzeugung und ist vom TÜVRheinland bis zum 30.04.2017 der Landesgewerbeanstalt Bayern mit dem Gütesiegel "Ökostrom regenerativ" zertifiziert. Damit weist die N-ERGIE nach, dass der Strom zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen erzeugt wird und das Unternehmen in Neuanlagen investiert. Die Einhaltung der Kriterien wird jährlich neu überprüft.

Mehr zu STROM PURNATUR finden Sie hier.

Wegweisende IT-Lösungen

Stromsparen ist nicht nur für unsere Kunden, sondern für die N-ERGIE ein großes Thema. Deshalb setzt die N-ERGIE auf energieeffiziente IT-Lösungen. Innerhalb von zwei Jahren sank der Strombedarf der Rechenzentren um 66 Prozent, bei gleichzeitig verbesserter Leistung. Dafür erhielten die N-ERGIE und das für die IT verantwortliche Tochterunternehmen itecPlus 2009 die Auszeichnung "Best of IT Solutions Award". Der Preis wird von den Fachzeitschriften CIO Magazin und COMPUTERWOCHE zusammen mit Intel vergeben. Die N-ERGIE belegte den 3. Platz in der Kategorie Mittelstand.

Lesen Sie dazu auch unsere Pressemitteilung vom 23.10.2009.

Erstes "grünes" Rechenzentrum

Das N-ERGIE Rechenzentrum trägt seit 2009 als erstes Rechenzentrum in Deutschland das DEKRA-Zertifikat "Green Data Center". Es erfüllt damit umfassende Anforderungen an das Management des Rechenzentrums, die Klimatisierung, die Stromversorgung und die CO2-Emission.

Lesen Sie dazu auch unsere  Pressemitteilung vom 25.08.2009.

 

 

 

 

 

 

Bild N-ERGIE

Drucken