Produkte – Strom

Energiemix der N-ERGIE

Über die Stromkennzeichnung erfährt der Kunde aus welchen Energieträgern sein Stromprodukt hergestellt wird und welche Umweltauswirkungen mit der Energienutzung verbunden sind. Zum besseren Vergleich werden die deutschen Durchschnittswerte mit angegeben.

Für die Kunden, die ganz auf erneubare Energien setzen, bietet die N-ERGIE die Zusatzoption ÖKO AKTIV an.

Energiemix (Bezugsjahr 2015)

Normalstrom

  

Ökostrom

 

Datengrundlage

Die Stromkennzeichnung finden Sie in dem Beileger zu jeder Stromrechnung. Grundlage der Daten ist das vorangegangene Bezugsjahr. Bis zum 1. November werden die Daten jährlich aktualisiert.

Energiemix

Der Energiemix der N-ERGIE besteht zu unterschiedlichen Anteilen aus Kernkraft, fossilen Energieträgern sowie aus erneuerbaren Energien. Aussagekräftig werden die Zahlen durch den Vergleich mit den bundesweiten Werten.

Die Grafik zeigt, dass der Anteil erneuerbarer Energien, wie Wasserkraft, Biomasse, oder Sonnenenergie, bei der N-ERGIE höher ist als beim Deutschland-Mix.

Nach den neuen gesetzlichen Regelungen sind wir verpflichtet, Strommengen gesondert auszuweisen, die nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG gefördert) und über EEG-Umlage finanziert werden. Dadurch ergibt sich ein rechnerischer Anteil von 45,5% EEG-Strom.

Umweltauswirkungen

Eine wirtschaftliche Stromerzeugung ist nach wie vor an Energieträger wie Kohle, Öl oder Uran gebunden. Dabei entstehen klimaschädliche Gase wie CO2 oder radioaktiver Abfall. Die Mengenangaben in Gramm pro Kilowattstunde beziehen sich jeweils auf den angegebenen Energiemix für N-ERGIE Produkte oder auf den durchschnittlichen deutschlandweiten Energiemix.

Zurück zur Übersicht Drucken